Von den Anfänger- zur Oberstufe

In den Jahren 1929-1935 erreichte die Kapelle bei verschiedenen Wertungsspielen in Geislingen, Rangendingen, Sigmarswangen, Hirschau und in Burladingen immer wieder I a-Preise, oft mit der höchsten Punktzahl. Martin Häusel hatte die Kapelle in nur 6 Jahren von der Anfänger- zur Oberstufe geführt. Dieser bemerkenswerten Blütezeit folgte dann durch den frühen Tod von Dirigent Häusel und dem Kriegsausbruch wieder eine Zeit des Rückgangs.