Rückschlag nach einem glanzvollen Jubiläumsfest

Fünf Jahre nach dem glanzvollen Jubiläumsfest, kam für die Musikkapelle ein erneuter Rückschlag. Nach Dirigent Peter Volm, der aus gesundheitlichen Gründen den Dirigentenstab abgegeben hatte, schieden auch die übrigen Aktiven der älteren Jahrgänge aus der Kapelle aus. Eine weniger ruhmreiche Zeit begann. Doch die kaum noch existenzfähige kleine Gruppe kämpfte sich durch. Musiker wurden aushilfsweise von auswärts geholt und mancher Musikant musste eben das Instrument spielen, das nicht besetzt war. Bei der Generalversammlung 1961 formierte sich die junge Kapelle neu und feierte mit einem gelungenen Neujahrskonzert 1962 den ersten großen Erfolg. Die Krise schien überwunden. Doch schon kurz nach dem Neujahrskonzert war der Musikerhimmel wieder bewölkt. Dirigent Klingler und einige Aktive kehrten der Musikkapelle den Rücken. Auf zehn Mann zusammengeschmolzen wurde auch 1963 ein Neujahrskonzert veranstaltet. Trotz mancher Tiefen, die die Kapelle durchschritt, wurde die Hoffnung auf einen größeren Klangkörper nicht aufgegeben.